Auf unserer 31 km langen Strecke über Wahlheim, Kirchheim, Lauffen, Meimsheim, Bönnigheim und Erligheim konnten wir nur bestätigen, was wir am Denkmal des Dichter Friedrich Hölderlin in Lauffen fanden:
„Seliges Land! Kein Hügel in Dir wächst ohne den Weinstock,
Nieder ins schwellende Gras regnet im Herbst das Obst.“
(aus Friedrich Hölderlin „Wanderer“)

Wir dürfen Gott dankbar sein für unsere schöne Gegend und das viele Obst, das zur Ernte ansteht.